Clicky

Laser TrackerSMRTaster

SMR-Reinigungsanleitung

By April 8, 2019 Dezember 10th, 2019 No Comments

Bitte klicken Sie hier, um die Reinigungsanleitung im PDF-Format herunterzuladen.

Sphärisch montierte Retroreflektoren (“SMRs”) sind Präzisionswerkzeuge, die in verschiedenen Umgebungen zum Messen und Aufzeichnen von Daten von Werkzeugen, Baugruppen und anderen Objekten mit einem Lasertracker verwendet werden. Auf SMRs können sich Schmutz, Fett und andere Fremdstoffe ansammeln, wodurch die Fähigkeit des SMR, den Laserstrahl zurückzuwerfen und zu verfolgen, eingeschränkt werden kann. Es wird empfohlen, die Optik bei Bedarf zu reinigen, jedoch nur wenn erforderlich. SMRs sind ein wichtiger Bestandteil Ihres Lasertracker-Messsystems und sollten gut gepflegt werden. SMRs sind Präzisionsteile, die gelegentlich gereinigt werden müssen.

1. Erforderliche Elemente

a. SMRs, die eine Reinigung erfordern: Solid, Rhino (Einsatz) oder Silverback (Glas)
b. Destilliertes Wasser – in einer Sprühflasche oder einem anderen kleinen Behälter
c. Druckluft – Wir empfehlen Miller und Stevenson MS-222N
d. Spiritus
e. Präzisions-Wattestäbchen für die Reinigung – Wir empfehlen Wattestäbchen der Marke Precision Tips

2. Anleitung

a. Bestimmen Sie den Reinigungsaufwand für den SMR. Einige Lasertracker verfügen über einen integrierten Test, den Sie ausführen können, um das SMR-Rücksignal anzuzeigen. Wenn der SMR nur leicht verstaubt ist und die Software sagt, dass er ein gutes Rücksigal hat, empfehlen wir Ihnen, den SMR so lange wie möglich zu verwenden. Denn es besteht immer die Gefahr, dass Sie beim Reinigen die Optik verkratzen und mehr Schaden als Gutes verursachen.
Wenn der SMR nur leicht verstaubt ist und die Software sagt, dass er ein gutes Rücksigal hat, empfehlen wir Ihnen, den SMR so lange wie möglich zu verwenden.
Denn es besteht immer die Gefahr, dass Sie beim Reinigen die Optik verkratzen und mehr Schaden als Gutes verursachen. Wenn lediglich die Oberfläche verstaubt ist,
verwenden Sie nur Druckluft zum Reinigen des SMR. Wenn sich Schmutz, Fett oder andere Fremdkörper auf der SMR-Optik befinden und
nicht allein mit Druckluft entfernen lassen, reinigen Sie die Optik mit destilliertem Wasser und lassen Sie sie anschließen trocknen. Danach können Sie ggf. noch Spiritus und Wattestäbchen verwenden.

b. SMR-Reinigung mit Druckluft

i. Halten Sie 1-2 cm Abstand zwischen SMR und Druckluft. Achten Sie darauf, dass die Dose mit Druckluft aufrecht steht, damit kein
kältemittelhaltiges Treibmittel austritt. Wenn die Dose auf die Seite gelegt oder auf den Kopf gestellt wurde, darf sie nicht mehr verwendet werden. Testen Sie den Sprühstoß immer abseits der Optik,
um die Leitung und das Röhrchen zu reinigen, bevor Sie Luft auf die Optik sprühen. Durch das Treibmittel kann die Optik des SMR beschlagen. In diesem Fall
wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.

ii. Sprühen Sie Druckluft in kurzen, kontrollierten Stößen in die SMR-Optik. Legen Sie einen Finger auf den Abzug und halten Sie das Röhrchen mit einem Finger so fest, dass es nicht aus der Dose heraus und auf die SMR-Optik geblasen wird. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis sämtliche Fremdkörper entfernt wurden. Sollten weiterhin Fremdkörper vorhanden sein, spülen Sie die SMR-Optik mit destilliertem Wasser ab und lassen Sie sie trocknen. Wenn weitere Reinigungsschritte erforderlich sind, verwenden Sie Spiritus und Wattestäbchen gemäß unten stehender Anleitung.

c. SMR-Reinigung mit Spiritus und Wattestäbchen
Warnung – Verwenden Sie jedes Teil eines Wattestäbchens immer nur einmal. Ein erneutes Verwenden kann dazu führen, dass entferntes Fremdmaterial auf dem Wattstäbchen den Retroreflektor verkratzt oder darauf aufgetragen wird.
i. Benetzen Sie ein Ende eines neuen Wattestäbchens mit Spiritus. Verwenden Sie dafür nur so viel Spiritus wie nötig. Lassen Sie ihn nicht
an der Außenseite der Optik herunterlaufen oder darin ansammeln. Setzen Sie das Wattestäbchen vorsichtig auf die optische Oberfläche auf, drehen Sie es langsam und ziehen Sie es entlang
der optischen Oberfläche, wobei Sie das Wattestäbchen nie um mehr als 300 Grad drehen. Drehen Sie das Wattestäbchen um und wiederholen Sie
den Vorgang. Wiederholen Sie den Vorgang so oft wie nötig, wobei Sie ein Wattestäbchen maximal zweimal verwenden (jedes Ende einmal).
ii. Lassen Sie den Spiritus zwischen den einzelnen Durchgängen verdunsten, damit der Schmutz auf der Optik sichtbar wird.
iii. WICHTIG: Lassen Sie die Optik vollständig trocknen und den Spiritus vollständig verdunsten (mindestens 10
Minuten warten), bevor Sie die Schutzkappe wieder aufsetzen.

Hinweise: Die Optiken von massiven SMRs (Solid) und SMRs der Rhino-Serie bestehen aus reinem Gold. Das bedeutet, dass sie keine Schutzschicht über der optischen Oberfläche haben. Dies gewährleistet, dass sie das bestmögliche Strahlrücklaufsignal liefern, macht sie jedoch empfindlicher und kratzanfälliger. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie die Optik aus reinem Gold reinigen. Optiken von Cardinal und Silverback sind überbeschichtet und verkratzen nicht so leicht, aber sie sind aus Glas gefertigt und brechen beim Fallen.

+1 816 650 2266