Sofern von MetrologyWorks nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, gelten die allgemeinen Verkaufsbedingungen für direkte gewerbliche Käufer (einschließlich kleiner, mittlerer und großer Unternehmen sowie Kunden aus der Regierung und dem öffentlicher Sektor) von MetrologyWorks-Produkten sowie für gewerbliche Endbenutzer, die über einen Wiederverkäufer kaufen. Mit Ihrer Bestellung akzeptieren Sie die nachfolgenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen und sind an diese gebunden.

1. Einführung

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (die „Vereinbarung“), die zwischen Ihnen („Sie“ oder „Kunde“) und MetrologyWorks getroffen wird, regeln den Kauf und die Verwendung von Produkten und Services von MetrologyWorks. „MetrologyWorks“ bezeichnet MetrologyWorks Inc. oder den MetrologyWorks-Partner, der in der Verkaufsdokumentation von MetrologyWorks angegeben ist. „MetrologyWorks-Partner“ bezeichnet eine direkte oder indirekte Tochtergesellschaft von MetrologyWorks Inc. Diese Vereinbarung tritt in Kraft, sobald Sie (i) eine Bestellung an MetrologyWorks erteilen, (ii) diesen Bedingungen zustimmen oder (iii) eine Vereinbarung mit einem Wiederverkäufer eingehen, die auf diese Vereinbarung verweist. Wenn Sie über einen Wiederverkäufer oder Distributor gekauft haben, gelten die Endpreise und Verkaufsbedingungen zwischen Ihnen und dem Wiederverkäufer oder Distributor; diese Vereinbarung gilt jedoch für Ihren Besitz und Ihre Nutzung von Produkten und Services. If you purchased through a reseller or distributor, final prices and sales terms will be between you and the reseller or distributor; however, this Agreement applies to your possession and use of Products and Services.

2. Angebote, Bestellung und Bezahlung

Mit Ausnahme von Unterabschnitt B gilt dieser Abschnitt nur für direkte Käufe bei MetrologyWorks.

A. Angebote und Bestellungen. „Bestellung“ bezeichnet Ihre Bestellung von Produkten oder Services, entweder über MetrologyWorks.com oder einen anderen Online-Prozess, durch Einreichen einer Bestellung, die sich auf ein MetrologyWorks-Angebot bezieht, oder durch Ausführen eines MetrologyWorks-Bestellformulars. Ihre Bestellung unterliegt der Annahme durch MetrologyWorks. Die Annahme einer Bestellung ist unabhängig von anderen Bestellungen. Die angegebenen Preise gelten bis zum Ablaufdatum des Angebots, können sich aber aufgrund von Material- oder Ressourcenmangel, erhöhten Herstellungskosten oder anderen Faktoren ändern. Bestellungen für Produkte von Drittanbietern unterliegen der Verfügbarkeit und können nur von MetrologyWorks storniert werden. MetrologyWorks ist nicht verantwortlich für Fehler in Preisangaben sowie typografische oder sonstige Fehler in einem Angebot und kann Bestellungen stornieren, die von solchen Fehlern betroffen sind.

B. Geänderte oder eingestellte Produkte oder Services. MetrologyWorks kann Produkte und Services jederzeit überarbeiten oder einstellen, auch nachdem der Kunde eine Bestellung aufgegeben hat, aber vor dem Versand oder der Ausführung durch MetrologyWorks. Daher können die Produkte und Services, die der Kunde erhält, von den bestellten abweichen. Die Produkte von MetrologyWorks erfüllen oder übertreffen jedoch alle veröffentlichten Spezifikationen für die Produkte. Bei der Reparatur oder Wartung von Produkten verwendete Teile können neu, neuwertig oder überholt sein.

C. Versandkosten, Eigentum, Verlustrisiko. Versand- und Bearbeitungsgebühren sind nicht in den Produktpreisen enthalten, sofern nicht ausdrücklich zum Zeitpunkt des Verkaufs angegeben. Das Eigentum an der Hardware geht bei der Lieferung von MetrologyWorks auf den Kunden über. Die Lieferung der Software erfolgt FOB-Versandort. Verluste oder Schäden, die während des Versands (einschließlich Rücksendungen) auftreten, liegen in der Verantwortung der Partei, die den Spediteur ausgewählt hat. Versand- und Lieferdaten sind nur Schätzungen. Sie müssen MetrologyWorks innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum benachrichtigen, wenn Sie der Meinung sind, dass ein Teil Ihrer Bestellung fehlt, falsch geliefert wurde oder beschädigt ist.

D. Zahlung. Rechnungen sind innerhalb des auf Ihrer Rechnung angegebenen Zeitraums fällig und zahlbar.

3. Rücksendungen

Die Produkte von MetrologyWorks sind empfindliche Messinstrumente und werden daher im Rahmen einer eingeschränkten Rückgaberichtlinie angeboten und unterliegen einer Wiedereinlagerungsgebühr von 30 %, sofern sie nicht defekt sind. Sie haben ab dem Kaufdatum eine Frist von 14 Tagen, um per E-Mail oder telefonisch eine Rücksendenummer (RMA-Nummer) anzufordern. Ohne RMA-Nr. wird keine Rücksendung akzeptiert.

Defekte Artikel – Wenn Sie einen beschädigten oder defekten Artikel erhalten, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit uns in Verbindung. Defekte Rücksendungen werden nach unserem Ermessen innerhalb von 14 Tagen ab Kaufdatum zum Austausch oder zur Reparatur angenommen. Wenn kein Austausch oder keine Reparatur erfolgt, erheben wir eine Wiedereinlagerungsgebühr von 30 %. Nach Ablauf von 14 Tagen wird keine Rückerstattung oder Gutschrift gewährt. Die Ware ist in der Originalverpackung mit allen Zubehörteilen und Etiketten im gleichen Zustand wie beim Empfang an uns zurückzusenden.

Ein Produkt muss von einem Mitarbeiter unseres technischen Supports als „defekt“ diagnostiziert werden, bevor wir es als fehlerhafte Rücksendung akzeptieren können.

4. Eingeschränkte Gewährleistung

A. DIE EINGESCHRÄNKTEN GEWÄHRLEISTUNGEN FÜR PRODUKTE VON METROLOGYWORKS GELTEN GEMÄSS DER DEN PRODUKTEN BEILIEGENDEN DOKUMENTATION. WENN ES KEINE SOLCHE DOKUMENTATION GIBT, DANN SIND DIE GEWÄHRLEISTUNGEN WIE HIERIN ANGEGEBEN („AUSDRÜCKLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN“).

B. DIE OBEN GENANNTEN GEWÄHRLEISTUNGEN DECKEN KEINE SCHÄDEN AUFGRUND EXTERNER URSACHEN AB, WIE Z. B. UNFALL, MISSBRAUCH, MISSBRÄUCHLICHE VERWENDUNG, NICHT VON METROLOGYWORKS DURCHGEFÜHRTE ODER AUTORISIERTE WARTUNGSARBEITEN, VERWENDUNG NICHT IN ÜBEREINSTIMMUNG MIT DEN PRODUKTANWEISUNGEN, NORMALE ABNUTZUNG ODER VERWENDUNG VON TEILEN UND KOMPONENTEN, DIE NICHT FÜR DIE VERWENDUNG MIT DEN PRODUKTEN ODER SERVICES GELIEFERT ODER BESTIMMT SIND. JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG FÜR EIN PRODUKT VON DRITTANBIETERN WIRD VOM VERBREITER, ANBIETER ODER ORIGINALHERSTELLER ÜBERNOMMEN. PRODUKTE VON DRITTANBIETERN WERDEN
VON METROLOGYWORKS „WIE BESEHEN“ BEREITGESTELLT.

C. DIE TASTER DER KXR-SERIE VON METROLOGYWORKS WURDEN SO KONZIPIERT, DASS SIE MIT DEN NEUEN FARO(R) QUANTUM ARMEN KOMPATIBEL SIND. SIE WURDEN AUF KOMPATIBILITÄT MIT ARMEN MIT HERSTELLUNGSDATUM VOR DEM 30. JUNI 2018 UND FIRMWARE-VERSIONEN BIS 809.25 GETESTET; DIES GESCHAH UNTER VERWENDUNG VON FARO-TREIBERVERSION 6.1.2.7. METROLOGYWORKS ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR ZUKÜNFTIGE VERÄNDERUNGEN AN FIRMWARE ODER TREIBER VON FARO(R), DIE KXR-SONDEN VON METROLOGYWORKS INKOMPATIBEL MACHEN.

D. MIT AUSNAHME DER OBEN AUSDRÜCKLICH GENANNTEN PUNKTE ODER IN DEN AUSDRÜCKLICHEN GEWÄHRLEISTUNGEN AUFGEFÜHRTEN UND IM MAXIMAL GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG, GIBT METROLOGYWORKS (EINSCHLIESSLICH VERBUNDENEN UNTERNEHMEN, AUFTRAGNEHMERN UND VERTRETERN SOWIE IHRER JEWEILIGEN MITARBEITER, GESCHÄFTSFÜHRER UND LEITENDEN ANGESTELLTEN) IM NAMEN SEINER LIEFERANTEN UND LIZENZGEBER KEINE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG IN BEZUG AUF DIE PRODUKTE ODER SERVICES, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER GEWÄHRLEISTUNG (i) DER MARKTFÄHIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, LEISTUNG, TAUGLICHKEIT ODER NICHTVERLETZUNG; (ii) FÜR PRODUKTE VON DRITTANBIETERN; (iii) FÜR DIE LEISTUNG ODER DIE ERGEBNISSE, DIE MIT DEN PRODUKTEN ODER SERVICES ERZIELT WERDEN; ODER (iv) DASS DIE PRODUKTE ODER SERVICES FUNKTIONIEREN ODER OHNE UNTERBRECHUNG ODER FEHLER BEREITGESTELLT WERDEN. Die Produkte und Services der Marke MetrologyWorks sind nicht fehlertolerant und wurden nicht für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen entwickelt oder bestimmt, die eine ausfallsichere Leistung erfordern, z. B. Anwendungen, bei denen der Ausfall der Produkte oder Services unmittelbar zu Tod, Körperverletzung oder schweren Körper- oder Sachschäden führen kann (zusammenfassend „Hochrisikoaktivitäten“). MetrologyWorks lehnt ausdrücklich jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung der Eignung für Hochrisikoaktivitäten ab.

5. Vertraulichkeit

„Vertrauliche Informationen“ bezeichnet Informationen, die als vertraulich bezeichnet werden oder vernünftigerweise als vertraulich zu verstehen sind. Vertrauliche Informationen dürfen nur im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung an das Personal der empfangenden Partei, professionelle Berater, Vertreter und Subunternehmer („Stellvertreter“) weitergegeben werden, wenn ein tatsächlicher Informationsbedarf besteht. Stellvertreter sind verpflichtet, die vertraulichen Informationen unter mindestens ebenso restriktiven Bedingungen zu behandeln wie die hierin genannten, und die empfangende Partei haftet für unbefugte Offenlegungen durch ihre Stellvertreter. Jede Partei wird mindestens die gleiche Sorgfalt walten lassen, die sie in Bezug auf ihre eigenen vertraulichen Informationen anwendet, aber nicht weniger als einen wirtschaftlich angemessenen Sorgfaltsstandard. Das Vorstehende gilt nicht für Informationen, die (i) unabhängig von den vertraulichen Informationen der anderen Partei entwickelt werden; (ii) aus einer Quelle bezogen wurde, die keiner Geheimhaltungspflicht unterliegt; oder (iii) ohne Verschulden der empfangenden Partei öffentlich zugänglich ist oder wird. Wenn die empfangende Partei gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vertrauliche Informationen offen legen muss, muss sie dies der offenlegenden Partei in angemessener Weise vorankündigen. Diese Verpflichtungen gelten für einen Zeitraum von drei Jahren ab dem ersten Tag der Offenlegung, mit Ausnahme von Verpflichtungen, die sich auf Informationen zum geistigen Eigentum einer Partei beziehen; diese erlöschen niemals.

6. Schadloshaltung

A. Wenn Sie Produkte oder Services direkt von MetrologyWorks gekauft haben, verteidigt und entschädigt MetrologyWorks Sie gegen jegliche Behauptung eines Dritten, dass Produkte und Services der Marke MetrologyWorks (mit Ausnahme von Produkten von Drittanbietern und Open-Source-Software) die Patente, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse oder andere Rechte an geistigem Eigentum Dritter („Ansprüche“) verletzen oder missbrauchen. Erhält MetrologyWorks darüber hinaus unverzüglich eine Mitteilung über eine Reklamation, von der MetrologyWorks annimmt, dass sie wahrscheinlich zu einer negativen Entscheidung führen wird, so wird MetrologyWorks nach eigenem Ermessen (i) das Recht erwerben, dass Sie diese Produkte oder Services weiterhin verwenden oder dass MetrologyWorks die Services weiterhin erbringt; (ii) diese Produkte oder Services so ändern, dass sie keine Rechtsverletzung darstellen; (iii) diese Produkte oder Services durch ein nicht verletzendes Äquivalent ersetzen; oder (iv) wenn Sie direkt bei MetrologyWorks gekauft haben, alle im Voraus gezahlten Preise für die angeblich verletzenden Services, die nicht erbracht wurden, zurückerstatten oder eine angemessene abgeschriebene oder anteilige Rückerstattung für das angeblich rechtsverletzende Produkt oder den Service leisten. MetrologyWorks ist nicht für Ansprüche verantwortlich, die sich ergeben aus (a) Änderungen an den Produkten und Services, die nicht von oder im Auftrag von MetrologyWorks durchgeführt wurden; (b) Missbrauch oder die Kombination oder Verwendung mit Produkten von Drittanbietern (deren Kombination den behaupteten Verstoß verursacht); oder (c) MetrologyWorks’ Einhaltung Ihrer schriftlichen Spezifikationen, einschließlich der Einbindung von Software oder anderen Materialien oder Prozessen, die Sie bereitstellen oder anfordern. Die Verpflichtung von MetrologyWorks zur Entschädigung und Verteidigung des Anspruchs ist abhängig von: (x) Ihrer unverzüglichen schriftliche Mitteilung über den Anspruch; (y) MetrologyWorks’ Recht, die Verteidigung und Lösung des Anspruchs allein zu kontrollieren; und (z) Ihrer Mitarbeit bei der Verteidigung und Lösung des Anspruchs. Dies sind Ihre ausschließlichen Rechtsmittel für jegliche Ansprüche Dritter auf geistiges Eigentum, und nichts in dieser Vereinbarung oder anderswo verpflichtet MetrologyWorks zu einer höheren Entschädigung.

B. Sie sind verpflichtet, MetrologyWorks gegen alle Ansprüche Dritter zu verteidigen und freizustellen, die sich aus folgenden Gründen ergeben: (i) Ihrem Versäumnis, eine entsprechende Lizenz, geistige Eigentumsrechte oder andere Genehmigungen, behördliche Zertifizierungen oder Zulassungen zu erhalten im Zusammenhang mit der von Ihnen bereitgestellten Technologie oder Daten oder im Zusammenhang mit Software oder Komponenten, die von Ihnen angefordert wurden oder die in den Produkten oder Services verwendet, installiert oder integriert werden sollen; (ii) Ihrer Verletzung der geistigen Eigentumsrechte von MetrologyWorks; (iii) einer unzutreffenden Darstellung des Bestehens einer Exportlizenz oder einer Behauptung gegen MetrologyWorks aufgrund Ihrer angeblichen Verletzung geltender Exportgesetze; oder (iv) Ihrer Übertragung oder Bereitstellung des Zugriffs auf ausgeschlossene Daten (wie unten definiert) an MetrologyWorks.

C. Jede Partei verteidigt und entschädigt die andere Partei gegen Ansprüche Dritter auf Körperverletzung, einschließlich Tod, wenn die Verletzung ausschließlich durch grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliches Fehlverhalten der entschädigenden Partei im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung verursacht wurde.

7. Einhaltung der Gesetze

A. Bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung verpflichtet sich jede Partei, alle für diese Partei geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten, einschließlich der Zoll- und Ausfuhrkontrollgesetze und -bestimmungen der USA und des Landes, in dem die Produkte oder Services geliefert oder erbracht werden. Der Kunde muss die Exportkontroll- und Wirtschaftssanktionsgesetze der Vereinigten Staaten und anderer anwendbarer Gerichtsbarkeiten sowie die Handelsrichtlinien von MetrologyWorks einhalten und ist für diese Einhaltung alleine verantwortlich. Der Kauf des Kunden darf nicht verwendet, verkauft, geleast, exportiert, reexportiert oder übertragen werden, es sei denn, es liegt eine vorherige schriftliche Genehmigung der Vertriebs- und/oder Rechtsabteilungen von MetrologyWorks vor und die entsprechenden Gesetze werden eingehalten, darunter die Ausfuhrgenehmigungsanforderungen, Beschränkungen für Endverbraucher, Endverwendung und Endbestimmungsort sowie Verbote für den Umgang mit sanktionierten natürlichen und juristischen Personen, einschließlich Personen, die auf der Specially Designated Nationals and Blocked Persons List des Office of Foreign Assets Control oder der Denied Persons List des U.S. Department of Commerce stehen. Der Kunde versichert und garantiert, dass er nicht Gegenstand oder Ziel von wirtschaftlichen Sanktionen der Vereinigten Staaten und anderer anwendbarer Gerichtsbarkeiten ist und dass er sich nicht in einem Land oder Gebiet befindet, für das wirtschaftliche Sanktionen der Vereinigten Staaten und anderer anwendbarer Gerichtsbarkeiten verhängt wurden.

B. Der Kunde bestätigt, dass alle Gegenstände (einschließlich Hardware, Software, Technologie und andere Materialien), die er MetrologyWorks aus irgendeinem Grund zur Verfügung stellt, die Verschlüsselungsfunktionen enthalten oder aktivieren, entweder (i) (i) die Kriterien in der Kryptographiebeschreibung (Anmerkung 3) der Kategorie 5, Teil 2 des Wassenaar-Arrangements über Ausfuhrkontrollen für konventionelle Waffen und Dual-Use-Güter und -Technologien erfüllen oder (ii) eine Schlüssellänge von 56 Bit oder weniger (symmetrisch), 512 Bit oder weniger (asymmetrisch) und 112 Bit oder weniger (elliptische Kurven) verwenden. MetrologyWorks ist nicht verantwortlich für die Feststellung, ob ein Drittanbieterprodukt, das in den Produkten und Services verwendet werden soll, den gesetzlichen Anforderungen des Landes entspricht, in das diese Produkte oder Services geliefert oder erbracht werden sollen, und MetrologyWorks ist nicht verpflichtet, ein Produkt oder einen Service bereitzustellen, wenn das resultierende Produkt oder der Service gesetzlich verboten ist oder nicht den lokalen gesetzlichen Anforderungen entspricht.

C. Die Datenschutzrichtlinien von MetrologyWorks erläutern, wie MetrologyWorks mit Ihren persönlichen Daten umgeht und Ihre Privatsphäre schützt. Sie können Sie unter MetrologyWorks.com/privacy einsehen.

8. Kündigung oder Aussetzung

A. Aussetzung oder Änderung von Services. MetrologyWorks kann alle oder einen Teil der Services aussetzen, beenden, zurückziehen oder einstellen, wenn MetrologyWorks nach eigenem Ermessen der Ansicht ist, dass Sie an betrügerischen oder illegalen Aktivitäten beteiligt sind.

B. Kündigung. Jede Partei kann eine Servicevereinbarung oder eine Softwarevereinbarung kündigen, wenn die andere Partei einen wesentlichen Verstoß begeht und der Verstoß nicht innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der schriftlichen Mitteilung behoben wird. Durch die Kündigung einer Servicevereinbarung werden andere Servicevereinbarungen nicht gekündigt. Durch die Kündigung aller Servicevereinbarungen wird diese Vereinbarung nicht gekündigt. MetrologyWorks kann diese Vereinbarung und alle Servicevereinbarungen und Softwarevereinbarungen sofort kündigen, wenn (i) Sie bei Fälligkeit keine Zahlung leisten; (ii) (ii) Sie Insolvenz anmelden oder Insolvenz angemeldet haben; (iii) ein Empfänger oder Treuhänder für Sie oder praktisch alle Ihre Vermögenswerte ernannt wird; oder (iv) Sie einen Vertrag über einen Wiederverkäufer erworben haben und der Vertrag zwischen Ihnen und diesem Wiederverkäufer ausgelaufen ist oder gekündigt wird, der Vertrag zwischen MetrologyWorks und dem Wiederverkäufer erlischt oder gekündigt wird, oder Ihr Wiederverkäufer seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber MetrologyWorks nicht einhält. Darüber hinaus kann MetrologyWorks eine Servicevereinbarung sofort beenden, wenn Sie von einem Mitbewerber von MetrologyWorks erworben werden oder mit diesem zusammenarbeiten. Bei Beendigung dieser Vereinbarung werden alle Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung automatisch außer Kraft gesetzt, mit Ausnahme von Klagerechten, die vor der Kündigung entstehen, Zahlungsverpflichtungen und allen Verpflichtungen, die ausdrücklich oder implizit die Beendigung überstehen sollen.

11. Haftungsbeschränkung

A. METROLOGYWORKS HAFTET NICHT FÜR ZUFÄLLIGE, INDIREKTE, STRAFRECHTLICHE, SPEZIELLE ODER FOLGESCHÄDEN, DIE SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESER VEREINBARUNG ODER DEN PRODUKTEN ODER SERVICES ERGEBEN. MIT AUSNAHME IHRER VERLETZUNG VON ABSCHNITTEN 3(D) ODER 7 ODER IHRER VERLETZUNG DER RECHTE AN GEISTIGEM EIGENTUM VON METROLOGYWORKS ÜBERNIMMT KEINE PARTEI DIE HAFTUNG FÜR FOLGENDES: (i) VERLUST VON UMSATZ, ERTRAG, GEWINN ODER EINSPARUNGEN; (ii) VERLORENE ODER BESCHÄDIGTE DATEN ODER SOFTWARE, VERLUST DER NUTZUNG EINES SYSTEMS ODER NETZWERKS ODER DER WIEDERHERSTELLUNG EINES SOLCHEN; (iii) VERLUST VON GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN; (iv) BETRIEBSUNTERBRECHUNG ODER AUSFALL; (v) NICHTVERWENDBARKEIT DER PRODUKTE, LIEFERUNGEN ODER DRITTANBIETERPRODUKTE; ODER (vi) DIE BESCHAFFUNG VON ERSATZPRODUKTEN ODER -SERVICES.

B. DIE GESAMTHAFTUNG VON METROLOGYWORKS FÜR ALLE ANSPRÜCHE, DIE SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESER VEREINBARUNG (EINSCHLIESSLICH PRODUKTE UND SERVICES) IN EINEM ZEITRAUM VON 12 MONATEN ERGEBEN, DARF DEN GESAMTBETRAG NICHT ÜBERSTEIGEN, DEN METROLOGYWORKS IN DEN VORANGEGANGENEN 12 MONATEN DIESER VEREINBARUNG FÜR DAS SPEZIFISCHE PRODUKT ODER DEN SPEZIFISCHEN SERVICE ERHALTEN HAT, DAS BZW. DER DIESE ANSPRÜCHE BEGRÜNDET.

C. DIESE EINSCHRÄNKUNGEN, AUSSCHLÜSSE UND HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE GELTEN FÜR ALLE SCHADENERSATZANSPRÜCHE, UNABHÄNGIG DAVON, OB SIE AUF VERTRAGLICHER GRUNDLAGE, GEWÄHRLEISTUNG, VERSCHULDENSUNABHÄNGIGER HAFTUNG, FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDEREN GRÜNDEN BERUHEN. DIESE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN SIND VEREINBARTE RISIKOVERTEILUNGEN, DIE ZUM TEIL DIE GEGENLEISTUNG FÜR DEN VERKAUF VON PRODUKTEN ODER SERVICES VON METROLOGYWORKS AN DEN KUNDEN DARSTELLEN, GELTEN UNGEACHTET DES SCHEITERNS DES WESENTLICHEN ZWECKS EINES EINGESCHRÄNKTEN RECHTSBEHELFS UND SELBST WENN EINE PARTEI ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER VERPFLICHTUNGEN INFORMIERT WURDE.

9. Zusätzliche Bedingungen

A. Unabhängige Subunternehmerbeziehung; Abtretung; Subunternehmertätigkeit. Die Parteien sind unabhängige Auftragnehmer. Keine der Parteien hat Rechte, Macht oder Befugnisse, im Namen der anderen Partei zu handeln oder eine Verpflichtung zu schaffen, sofern dies nicht in dieser Vereinbarung festgelegt ist. Die Angestellten, Vertreter oder Berater einer der Parteien gelten unter keinen Umständen als Angestellte der anderen Partei. MetrologyWorks ist berechtigt, diese Vereinbarung oder ihree Rechte, Pflichten, Verpflichtungen oder Verbindlichkeiten ganz oder teilweise abzutreten, weiterzuvergeben oder zu delegieren, vorausgesetzt, dass MetrologyWorks, wenn es seine Pflichten bei der Erbringung von Services weitervergibt, für die Erbringung dieser Services im Rahmen dieses Vertrags verantwortlich bleibt. Sie dürfen diese Vereinbarung nicht ohne die Erlaubnis von MetrologyWorks abtreten.

B. Entschuldigte Leistung. Eine Partei haftet der anderen Partei gegenüber nicht für Verzögerungen bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen, wenn die Verzögerung auf Umstände zurückzuführen ist, die außerhalb ihrer angemessenen Kontrolle liegen, sofern die andere Partei unverzüglich schriftlich benachrichtigt wird. Wenn der Umstand länger als 30 Tage dauert, kann die andere Partei diese Vereinbarung ganz oder teilweise durch schriftliche Mitteilung an die verspätete Partei kündigen. Dieser Abschnitt entbindet keine Partei von ihren Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung (einschließlich der Zahlung), sondern entschuldigt lediglich eine Verzögerung der Leistung.

C. Geltendes Recht. Diese Vereinbarung und alle zugehörigen Servicevereinbarungen sowie ALLE ANSPRÜCHE, STREITIGKEITEN ODER KONTROVERSEN (SEI ES AUS VEREINBARUNGEN, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER ANDERWEITIG, EINSCHLIESSLICH GESETZLICHER VORSCHRIFTEN, VERBRAUCHERSCHUTZES, GEMEINSAMEN RECHTS, INTENTIONELLER HAFTUNG UND ANGEMESSENER ANSPRÜCHE) ZWISCHEN DEM KUNDEN UND METROLOGYWORKS, einschließlich verbundener Unternehmen, Auftragnehmer und Vertreter sowie ihre jeweiligen Angestellten, Direktoren und leitenden Angestellten (eine „Streitigkeit“) unterliegen den Gesetzen des Staates Missouri, ungeachtet von Gesetzeskonflikten. Das UN-Übereinkommen über den internationalen Warenkauf und das einheitliche Computerinformationsgesetz finden keine Anwendung.

D. Gerichtsort. Die Parteien vereinbaren, dass jegliche Streitigkeiten ausschließlich vor den staatlichen oder bundesstaatlichen Gerichten in Jackson County, Missouri, geführt werden. Die Parteien vereinbaren, sich der persönlichen Zuständigkeit solcher Gerichte zu unterwerfen.

E. Verjährungsfrist. KEINE PARTEI haftet für Ansprüche, die mehr als 2 Jahre nach Entstehen des Klagegrundes geltend gemacht werden.

F. Kündigungen. Die Kündigung an MetrologyWorks im Rahmen dieser Vereinbarung oder einer damit verbundenen Servicevereinbarung muss schriftlich erfolgen und per Einschreiben oder Einschreiben (frankierte Sendung mit Empfangsbestätigung) per Nachtzustellung oder per E-Mail an die untenstehende Adresse gesendet werden und wird nach Erhalt wirksam.

MetrologyWorks Inc.
27208 E US HWY 24, Buckner, Missouri 64016, USA
sales@metrologyworks.com

G. Gesamte Vereinbarung, Salvatorische Klausel Diese Vereinbarung ist die gesamte Vereinbarung in Bezug auf ihren Gegenstand und ersetzt alle früheren oder gleichzeitigen Mitteilungen oder Vereinbarungen, die möglicherweise bestehen. Bei Abschluss dieser Vereinbarung verlässt sich keine der Parteien auf Zusicherungen oder Erklärungen der anderen Partei, die in dieser Vereinbarung nicht vollständig zum Ausdruck kommen; vielmehr verlässt sich jede Partei auf ihr eigenes Urteilsvermögen und ihre Sorgfaltspflicht und lehnt ausdrücklich das Vertrauen auf Zusicherungen oder Erklärungen ab, die nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung dargelegt sind. Wenn Sie direkt bei MetrologyWorks gekauft haben, sind alle vorgedruckten Bedingungen auf Ihrer Bestellung ohne Wirkung. Änderungen an dieser Vereinbarung werden nur durch eine von beiden Parteien unterzeichnete schriftliche Änderung vorgenommen. Sollte sich eine Bestimmung dieser Vereinbarung als ungültig oder nicht durchsetzbar erweisen, wird diese Bestimmung aufgehoben oder geändert, jedoch nur in dem Umfang, der zur Einhaltung des Gesetzes erforderlich ist, und der Rest dieser Vereinbarung bleibt in vollem Umfang in Kraft. Aus den hierin ausdrücklich gewährten Rechten können keine stillschweigenden oder stillschweigenden Rechte entstehen.

Allgemeine Verkaufsbedingungen (USA)

Seite zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2019